Desinfizieren mit Heißwasser

Desinfizieren von Sanitärbereiche, Zelte, Corona-Teststellen, Spielplätze, Einkaufswägen, Bahnhöfe und noch vieles mehr.

Wir verkaufen Desinfektionsgeräte der Firma Keckex. Bei Interesse bei uns melden

100% chemiefreie Desinfektion

Bakterien und Viren im Alltag

Ende 2019 wurde in Wuhan (China) das neuartige Virus namens SARSCoV-2 entdeckt, welches die Krankheit CoVid-19 verursacht und gewohnte Tagesabläufe und einfachste Dinge hinterfragen lässt. Nun ist dieser tödliche Virus aber nur einer von vielen Krankheitserregern die uns im Alltag begleiten können. In den meisten Fällen erfolgt die Vermehrung durch eine infizierte Person welche durch Husten, Nießen und Auswurf von Speichel, infizierte Tröpfchen ausstößt, welche das Virus oder Bakterien beinhalten und auf bestimmten Flächen wie Glas oder Metall mehrere Tage überlebensfähig sind. Die Ansteckung erfolgt dann wiederum durch das Aufnehmen der Tröpfchen durch Mund, Atemweg oder Augen. Somit ist das Berühren einer infizierten Oberfläche, mit beispielsweise den Händen und anschließender Berührung des Gesichts, ein bedeutender Risikofaktor zur Ansteckung. Besonderes Augenmerk möchten wir auf stark freqentierte Zonen wie der Einkaufswagen im Supermakrt, die Gepäcktrolleys beim Flughafen aber auch die Lebenmittelindustrie, Spielplätze, Mülltonnen uvm. legen.

Ziel der Desinfektion

Bei der Desinfektion ist es das Ziel, einen Gegenstand oder Oberfläche so zu reinigen, dass die Keimzahl deutlich senkt und das Infektionsrisiko dadurch stark verringert und im Idealfall nicht mehr ermöglicht.

Wasserdampf statt Chemie - das "magische Dreieck"

Wasserdampf ist ggü. chemischer Desinfektionsmittel zu bevorzugen

Aktuell kann bei vielen Supermärkten oder Flughäfen gravierende Mängel bei der Desinfizierung von Einkaufswägen/Gepäckwagen oder Risikoflächen festgestellt werden. Beispielsweise wird mit dem ein und demselben Tuch das zu gering aufgetragene Desinfektions-mittel verschmiert. Dadurch wird der Virus nicht vernichtet, sondern gar auf alle anderen Oberflächen verschmiert und verbreitet.

Chemisches Desinfektionsmittel schafft es bei richtiger Anwendung alle Erreger zu inaktivieren. Desinfektionsmittel enthalten aber Stoffe, die für die Gesundheit und die Umwelt gefährlich sind. So können sie beispielsweise Allergien und Ekzeme auslösen. Immer wieder werden Vergiftungsunfälle beschrieben, deren Ursache die direkte Aufnahme konzentrierter Lösungen durch Kinder und ältere Menschen ist. Für die Umwelt können Desinfektionsmittel ebenso schädlich sein, wenn sie in großen Mengen unnötig und unkontrolliert angewendet werden, weil sie Wasserorganismen abtöten und die Funktion von Kläranlagen entscheidend stören.